Flucht und Ankommen


Derzeit kommen hunderttausende Fl├╝chtlinge aus der Ukraine nach Deutschland. Und beim Blick auf die multiplen globalen Krisen ist klar: das wird nicht die letzte gro├če Fluchtbewegung sein. In der dritten Folge der Reihe „(Un)sicherheit in der Zeitenwende“ sprachen Thomas Liebig (OECD) und D├╝zen Tekkal, wie wir mit Flucht umgehen und das Ankommen erm├Âglichen. Mit wie vielen Fl├╝chtlingen haben wir zu rechnen? Wie gelingt Integration? Und wie kann die Opferkonkurrenz verschiedener Fl├╝chtlingsgruppen vermieden werden?

Transkript

Das Transkript zur Episode ist hier abrufbar. ACHTUNG: Das Transkript wird automatisch durch wit.ai erstellt und aus zeitlichen Gr├╝nden NICHT korrigiert. Fehler bitten wir deshalb zu entschuldigen.

Zu Gast

avatar
Thomas Liebig
avatar
D├╝zen Tekkal
avatar
Nicola Brandt
avatar
Edgar Grande

Moderation

avatar
Jan Wetzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.